Galvanischer Feinstrom

Galvanischer Feinstrom – Licht im Körper 

Elektrosmog, Chemtrails, Schadstoffe in der Nahrung, körpereigene Stoffwechsel-Ablagerungen, der menschliche Körper hat einiges zu tun, um das Gleichgewicht, seine Homöostase zu erhalten.

Biochemische Fabrik

Unser Körper funktioniert wie eine biochemische Fabrik. Um Rohstoffe transportieren und verwerten zu können, benötigt unser Körper genauso wie eine Fabrik hochwertige Rohstoffe und Strom. Ohne Strom stehen alle Bänder still. Ohne elektrische Nervenimpulse bewegt sich nichts im Körper. Hat unser System genug Körperstrom, kann es seine Aufgaben gut erledigen. Es kann sämtliche zur Verfügung stehenden Rohstoffe an die richtige Stelle bringen und verarbeiten. Genauso den entstandenen Abfall, auch Giftstoffe beiseitigen. Die Gesundheit hängt in erster Linie von einer gut funktionierenden „Körperelektrik“ ab. Nur wenn es hier keine Blockaden gibt, kann die körpereigene Abwehr ihre Aufgabe wahrnehmen und der Mensch fühlt sich körperlich und psychisch gesund.

Körpereigener galvanischer Strom

Unsere Körperelektrik besteht aus körpereigenem Gleichstrom und wird in bestimmten Nervenzellen erzeugt. Herzfrequenzen und Hirnströme bestehen aus diesem Gleichstrom. Jede Muskelzelle benötigt einen Strom-Impuls um aktiv zu werden. Ist dieses körpereigene Stromsystem geschwächt, kann der Körper nicht mehr optimal funktionieren. Der Stoffwechsel gerät ins Stocken, Ablagerungen entstehen, der Körper verliert seine Kraft zur Selbstregeneration.

Batterien aufladen

Eine gesunde Lebensweise, keine verarbeiteten Lebensmittel essen, reines Wasser trinken, viel Bewegung in der Natur, besonders im Wald und eine optimistische Denk- und Sichtweise helfen, unsere Batterien aufzuladen und den körpereigenen Strom in Fluss zu halten oder wieder zu bringen. Die wichtige Bedeutung der Körperelektrik zeigt sich in Lebenskraft und Lebensfreude und nicht zuletzt in der Möglichkeit des Menschen seine Spiritualität zu erleben. Bekanntlich braucht es um Licht zu erzeugen Strom und Licht vertreibt Schatten. Analog dazu kann man festhalten, dass ein gut funktionierender Körperstrom mithilft, den Körper von Ablagerungen und die Psyche von Schatten zu befreien, bzw. mithilft, diese zu verhindern.

Hilfe zur Selbsthilfe 

Ein kranker oder gestörter Organismus kann sich letztendlich nur selbst wieder heilen. Eine großartige Unterstützung kann hier die Anwendung von galvanischem Heilstrom mit stromunabhängigen (Batterie betriebenen) Geräten sein. Der galvanische Feinstrom aktiviert sanft und nebenwirkungsfrei die Selbstheilung und optimiert den Stoffwechsel. Er wirkt auf die Zellen und stellt die Ordnung her, daher gibt es auch nichts, wo man es nicht versuchen sollte. Der galvanische Feinstrom findet immer seinen Weg.

Ein gesunder Körperstrom hilft Körper, Seele und Geist in Einklang zu bringen!

Anwendungsgebiete auf einen Blick:

Arteriosklerose

Arthritis / Arthrose

Asthma bronchiale

Augendurchblutungsstörungen

Augenmuskellähmung

Bandscheibenschäden

Blutdruckstörungen

Bettnässen

Basedowsche Krankheit

Burnout

Chronisches Müdigkeitsyndrom

Darmerkrankungen

Depression

Diabetes

Durchblutungsstörungen

Erfrierungen (Frostbeulen)

Fettherz

Fibromyalgie

Fußgeschwüre

Gelenkschmerzen

Gürtelrose

Hautkrankheiten / Akne

Herzklappenfehler

Hexenschuß

Hormonstörungen

HWS Beschwerden

Immunschwäche

Intermittierendes Hinken

Ischias

Kalkschulter

Karpaltunnelsyndrom

Krebs (unterstützend)

Kniegelenksbeschwerden

Knochenbrüche

Kopfschmerz

Krämpfe

Krampfadern

Kreislaufstörungen

Lähmungen (schlaffe u. spastische)

LWS-Beschwerden

Lymphflusstörungen

Migräne

Muskelrheuma /-schwund

Multiple Sklerose

Neuralgien (Nervenschmerzen)

Neurasthenie (Nervenschwäche)

Neurovegetative Dystonie   (Ungleichgewicht im unwillkürlichem Nervensystem)

Ohrensausen (Tinitus)

Parkinson (Schüttellähmung)

Polyarthritis

Psychoasthenie (Gemütsschwäche)

Raucherbein

Rückenmarkschwindsucht

Sehnenscheidenentzündung

Spastiken

Spondylarthrose (Abnutzung des Wirbelkörpers)

Schilddrüsendysfunktion

Schlafstörungen

Schlaganfall

Schleimbeutelentzündung

Schulter- Arm-Syndrom (Impagement)

Schwindel

Seelische Störungen und Angstgefühl

Stress

Trigeminus-Neuralgie   (Nervenschmerzen im Gesicht)

Tic-Krankheit

Verspannungen

Verstauchungen

Verstopfung

Verdauungsstörungen

Wechseljahrbeschwerden

Zittern

u. v. m.

(„Ich weise darauf hin, das die von mir angebotenen Verfahren, als naturheilkundliche Verfahren wissenschaftlich nicht anerkannt oder zumindest umstritten sind. Die auf dieser Seite dargestellten Beschreibungen der einzelnen Therapieformen stellen keinerlei Heilungs- oder Wirksamkeitsversprechen für das jeweilige Heilverfahren dar, sondern versuchen, das Heilverfahren aus der Sicht der Befürworter der Therapie darzustellen.“)